Pre-Opening im Tabakquartier
Konzerte & Probenwerkstatt im Zentrum für Kunst // 28.08.2022 - 26.03.2023

Projekt



Liebes Publikum!

Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Konzertreihe eine so erfreuliche Resonanz bei einem interessierten Publikum findet. 16 Bremer Ensembles, die im Jahr 2022 mit der begehrten Förderung des Bundes ausgezeichnet wurden, haben hier die Möglichkeit, unter hervorragenden Bedingungen ihre innovativen und teils interdisziplinären Projekte umzusetzen. Kein Konzert gleicht dem anderen, und so entsteht ein facettenreiches Panorama der Bremer Musikszene, und das Publikum darf die Vielfalt genießen und sich jedes Mal auf neue Abenteuer freuen!
Das „Zentrum für Kunst” (ZFK) – das noch gar nicht ganz fertiggestellt ist – zeigt schon jetzt seine Qualitäten als Produktionshaus und beweist, dass der Plan der Bremer Kulturbehörde aufgeht: dass nämlich Kollegialität, Teamgeist und künstlerischer Austausch ganz von allein passieren, dass die Musiker*innen sich gegenseitig bei den Proben zuhören, sich Ratschläge bei den Kolleg*innen holen und von Erfahrungen der anderen profitieren. Aus einer wahrhaft glücklichen Konstellation heraus entstand mit viel Engagement und Motivation auf Seiten des Teams des Senators für Kultur und der freien Ensembles Bremen eine spannende und abwechslungsreiche Konzertreihe, die ohne Frage etwas Einmaliges in dieser Zeit ist!

Wir danken Ihnen, unserem Publikum, für Ihr Interesse, Ihre Besuche, Ihr Weiterempfehlen, Ihre Begeisterung und freuen uns auf weitere wundervolle Konzerterlebnisse in den kommenden Jahren.

PRE-OPENING IM TABAKQUARTIER ist eine Konzertreihe mit Produktionen der freien Ensembles Bremen, die eine Bundesförderung im Rahmen von Neustart Kultur des Musikrates bzw. des Musikfonds erhalten haben.
Auf Initiative der Musikerin Barbara Heindlmeier und der Referatsleiterin Musik beim Senator für Kultur Gabriele Nogalski können die bereits nutzbaren Räume des neu entstehendem Zentrum für Kunst schon vor der eigentlichen Eröffnung mit spartenübergreifenden und innovativen Formaten bespielt werden.